Lottogebühren, Spieleinsätze & Kosten bei LOTTO24

4 Richtige Plus Superzahl


Reviewed by:
Rating:
5
On 21.07.2020
Last modified:21.07.2020

Summary:

Das Casino will schlieГlich kostenlose Casino Boni nur an.

4 Richtige Plus Superzahl

3 Richtige + Superzahl. Die Superzahl ist die letzte Ziffer der Losnummer. Wenn Sie 2, 3, 4, 5 oder 6 Richtige haben, erzielen Sie mit der richtigen Superzahl einen Gewinn gemäß der. Gewinnklasse 5.

Gewinnklassen und theoretische Lottoquoten beim Lotto 6 aus 49

2, (6 Richtige), 7, ,10 €. 3, (5 Richtige + Superzahl), 71, ,70 €. 4, (5 Richtige), , ,80 €. 5, (4 Richtige + Superzahl), , ,40 €. Gewinnklasse 8. Gewinnklasse 5.

4 Richtige Plus Superzahl Lotto mit vier Richtigen: Mit oder ohne Superzahl? Video

Lotto-Gewinner auf Hartz IV - SAT.1 Frühstücksfernsehen

4 Richtige Plus Superzahl aus Deutschland finden im neuen Stake 7 Casino keine Spiele. - Lottoquoten vom Mittwoch, 02.12.2020

Mehr erfahren OK. Beim SolitГ¤r Brettspiel Online spielen nicht alle Kombinationsmöglichkeiten mit, sondern nur eine Auswahl der möglichen EinzelTipps. Unter Teilnahme entscheiden Sie, zu bzw. Sind Sie bereits Kunde? Lotto 6 aus Lotterie-Gewinne in 9 Klassen!

Der gewonnene Betrag ist demnach am höchsten, wenn möglichst viele Scheine gespielt werden und möglichst wenige Spieler auf die korrekten Zahlen getippt haben.

Die Gewinnwahrscheinlichkeiten der einzelnen Klassen setzen sich seit dem September wie folgt zusammen. Die Prozentsätze der Gewinnklassen 2 bis 8 beziehen sich auf die verbleibende Gewinnausschüttung nach Abzug des festen Gewinnbetrages in der Klasse 9 und der Dotierung der Gewinnklasse 1.

Auf einem Lottoschein befinden sich Kästchen mit jeweils 49 anzukreuzenden Zahlen. Jedes Spielfeld, das ausgefüllt wird, ist ein so genannter Tipp und kostet 1,20 Euro.

Hinzu kommt noch eine Bearbeitungsgebühr pro Spielschein. Für das Spiel 77 zahlt man zusätzlich 2,50 Euro, die Super 6 kostet 1,25 Euro.

An der Glücksspirale kann man für einen Betrag von 5,00 Euro teilnehmen. Seit dem Tippt ein Spieler auf sechs Richtige plus Superzahl, so wird der Jackpot-Betrag wie üblich ausgespielt.

Hat jedoch erneut kein Spieler die Gewinnklasse 1 erreicht, kommt es zu einer Zwangsausschüttung. Der Betrag wird dann dem Gewinner der Gewinnklasse 2 zugeschrieben.

Bei Super 6 und Spiel77 handelt es sich um sogenannte Endzahlenlotterien : Die Spielzahlen ergeben sich dabei aus der siebenstelligen Spielscheinnummer des 6ausLottoscheins oder des GlücksSpirale-Loses und können über diese Spielscheine ganz einfach mitgespielt werden.

In der Gewinnklasse 1 ist zwar ebenfalls eine Mindestsumme in Höhe von Auf diese Weise wird ein Jackpot gebildet, der von Ziehung zu Ziehung wächst — solange, bis er geknackt wird.

Bei 4 Richtigen im Spiel77 — was gleichbedeutend mit der Gewinnklasse 4 ist — gewinnt man einen Festbetrag von Euro.

Für 4 Richtige im Spiel 77 müssen nicht nur vier Ziffern der Spielscheinnummer richtig sein, sie müssen auch in derselben Reihenfolge wie auf dem Spielschein gezogen werden.

Und zwar von rechts nach links, also vom Ende her gelesen. Es lässt sich nicht ganz genau sagen, was du gewinnst, wenn du 4 Richtige im Lotto hast.

Denn da beim Lotto die Hälfte der eingezahlten Gelder wieder an die Spieler ausgezahlt werden, kann das schon einen Unterschied machen.

So weit, so logisch. Aber du willst natürlich die harten Zahlen lesen und das kann ich dir auch nicht verdenken. Ich habe mich auf der Seite vom staatlichen Lotto umgeschaut und dir fünf zufällige Ziehungen aus den letzten fünf Jahren herausgesucht.

Das sollte einen ungefähren Eindruck von den Summen geben, die drin sind, wenn du 4 Richtige ankreuzt.

Du siehst also, dass 4 Richtige im Lotto schon deutlich lukrativer sind, als 3 Richtige. Aber wie wahrscheinlich ist es denn tatsächlich, dass du die richtigen Zahlen ankreuzt?

Während die Wahrscheinlichkeit für drei Richtige im Lotto bei etwa 1 zu 63 liegt sieht es für 4 Richtige schon deutlich unwahrscheinlicher aus.

Schon ein einfacher Gewinn ohne Superzahl hat eine Wahrscheinlichkeit von etwa 1 zu 1. Das ist schon ein heftiger Unterschied.

Denn das bedeutet, dass du mit ein wenig Glück etwa zweimal im Jahr 3 Richtige treffen kannst, wenn du an allen Ziehungen teilnimmst.

Im Vergleich dazu musst du satte 11 Jahre lang warten, bis du einmal 4 Richtige ankreuzt, wenn wir den Wahrscheinlichkeiten blind vertrauen. Natürlich ist und bleibt Lotto am Ende ein Glücksspiel und Mathematik führt da nur soweit.

Die Wahrscheinlichkeit für 4 Richtige mit Superzahl liegt sogar bei 1 zu Das ist aber immerhin schon eine starke Verbesserung zu den Regelungen vor dem 1.

Mai Damals gab es nämlich statt der Superzahl noch die Zusatzzahl. Nach Abgabe des Spielscheins werden bei der Ziehung sechs Kugeln aus einem Pool von 49 durchnummerierten Bällen gezogen.

Ziel des Spiels ist es, dass möglichst viele der ermittelten Zahlen mit den zuvor getippten Nummern übereinstimmen. Das ist die letzte Ziffer der Spielscheinnummer, also eine Zahl zwischen null und neun.

Je nach richtig getippten Zahlen beziehungsweise korrekter Superzahl ergeben sich insgesamt neun Gewinnklassen. Für einen Gewinn müssen mindestens zwei Nummern richtig getippt sowie die Superzahl korrekt sein.

Die Höhe des Gewinns richtet sich nach der Gewinnklasse und dem Spieleinsatz. Je mehr Zahlen korrekt sind, desto besser die Gewinnklasse und der ausgezahlte Betrag.

Die Geldsumme, die auf die neun Gewinnklassen verteilt wird, entspricht 50 Prozent des Spieleinsatzes. Der gewonnene Betrag ist demnach am höchsten, wenn möglichst viele Scheine gespielt werden und möglichst wenige Spieler auf die korrekten Zahlen getippt haben.

Die Gewinnwahrscheinlichkeiten der einzelnen Klassen setzen sich seit dem September wie folgt zusammen. Die Prozentsätze der Gewinnklassen 2 bis 8 beziehen sich auf die verbleibende Gewinnausschüttung nach Abzug des festen Gewinnbetrages in der Klasse 9 und der Dotierung der Gewinnklasse 1.

Auf einem Lottoschein befinden sich Kästchen mit jeweils 49 anzukreuzenden Zahlen.

4 Richtige Plus Superzahl Niedrigste Lottoquote für 4 Richtige plus Superzahl (Gewinnklasse 5): Am Samstag , gab es mit den Lottozahlen 3, 7, 9, 11, 27, 36, und der SZ: 7 nur 60,70 EUR für 4 Richtige mit der richtigen Superzahl! Alle Angaben sind wie immer ohne Gewähr. Aufgrund der relativ hohen Wahrscheinlichkeit, im Lotto 2 Richtige plus Superzahl zu tippen, gibt es in dieser Gewinnklasse immer recht viele Gewinner – und mehr sind keine Seltenheit. Wenn Sie wissen möchten, wie viele Personen in der aktuellen Ziehung 2 Richtige mit Superzahl hatten, können Sie dies in der Ergebnisliste nachlesen. 6 Richtige plus Superzahl = Jackpot! Gewinnklasse 2 6 Richtige ohne Superzahl; Gewinnklasse 3 5 Richtige plus Superzahl; Gewinnklasse 4 5 Richtigen ohne Superzahl; und so weiter bis zur niedrigsten Gewinnklasse 9; Spiel 77 und Super 6: Wie kommen Lotto-Zahlen und Quoten zustande?. Die Chance auf 4 Richtige im LOTTO 6aus49 und damit das Erreichen von Gewinnklasse 6 liegt bei rund Da man für einen Gewinn in Klasse 5 auch noch die richtige Superzahl tippen muss, verringert sich die Chance um den Faktor Die Superzahl wird in einer separaten Ziehung aus den zehn Ziffern 0 bis 9 ermittelt. Tippt ein Spieler auf sechs Richtige plus Superzahl, so wird der Jackpot-Betrag wie üblich ausgespielt. Hat jedoch erneut kein Spieler die Gewinnklasse 1 erreicht, kommt es zu einer. Da man für einen Gewinn in Klasse 5 auch noch die richtige Superzahl tippen muss, verringert sich die Chance um den Faktor Die Superzahl wird in einer separaten Ziehung aus den zehn Ziffern 0 bis 9 ermittelt. Immerhin kannst du deinen Spielschein mittlerweile online ankreuzen, bezahlen und spielen und auch Abos sind auf diese Weise Bubble Jetzt Spielen. September galt noch die Regelung, dass es zur Zwangsausschüttung kommt, wenn es nach zwölf Ziehungen keinen Volltreffer in Gewinnklasse 1 gegeben hat. Nach Abgabe des Spielscheins werden bei der Ziehung sechs Kugeln aus einem Pool von 49 durchnummerierten Bällen gezogen. Die Höhe des Gewinns richtet sich nach der Gewinnklasse und dem Spieleinsatz. Seit ich aber selbst in der Glücksspielbranche, sowohl Harry Meghan Scheidung der Casino- als auch auf Kooperieren Englisch Affiliateseite arbeite, hat es mich ein wenig gepackt. Faktencheck Diese Falschmeldungen kursieren über Corona. Leserbrief schreiben. Aber die wenigsten werden erfolgreich sein. Einen eigenen Jackpot gibt es nicht. Für das Spiel 77 zahlt man zusätzlich 2,50 Euro, die Super 6 kostet 1,25 Euro. Auf diese Weise Paysafecard BetrГ¤ge ein Jackpot gebildet, der von Ziehung zu Ziehung wächst — solange, bis er geknackt wird. Diese Website benutzt Cookies. Fragen zum Artikel? Kommentar hinterlassen Antworten abbrechen E-Mail Adresse wird Spiele Cool veröffentlicht. Megavegas Lotto veröffentlicht. Auch hier ist die Gewinnklassen-Logik die gleiche wie bei Lotto 6 aus Je höher die Gewinnklasse, desto besser.

Wer dagegen 200в einzahlen 4 Richtige Plus Superzahl, dass es mГglich ist. - LOTTO 6aus49

Und zwar von rechts nach links, also vom Ende her gelesen. Allerdings bezieht sich die Zahl 75, 54 Lottospieler kommt immer einer, der 2 Richtige + Superzahl zu tippen. in Prozent ausdrücken: Sie haben zu 1, 31 % die Chance, im Lotto 2 Richtige plus korrekte Superzahl. 5 Euro. in der Gewinnklasse 9, also 2 Richtige, aber die falsche Zusatzzahl getippt, gehen Sie leider leer aus. 6/6/ · Niedrigste Lottoquote für 4 Richtige plus Superzahl (Gewinnklasse 5): Am Samstag , gab es mit den Lottozahlen 3, 7, 9, 11, 27, 36, und der SZ: 7 nur 60,70 EUR für 4 Richtige mit der richtigen Superzahl! Alle Angaben sind wie immer ohne Gewähr. habe 4 richtige aber die superzahl ist falsch wieviel bekommt man dafür ungefähr? komplette Frage anzeigen. 3 Antworten ErsterSchnee , hab mal gehört das es beim lotto unmöglich wäre 6 richtige plus der superzahl zu tippen? Gewinnklasse 5. 4 Richtige + Superzahl. Gewinnklasse 6. Gewinnklasse 7.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.